Schärfanleitung - in 8 Schritten zum perfekten Ergebnis

Messfix blau

Sie benötigen:

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeine Hinweise zum Schärfen der Sägekette!


Mit dem Messfix wird der Teil des Schneidgliedes markiert, der beim Schärfen entfernt werden muss:
Kettensäge eingespannt

Schritt 1

Stellen Sie die Säge auf eine feste Unterlage oder spannen Sie die Säge an der Führungschiene in einen Schraubstock ein. Stützen Sie die Säge dann aber sicher ab, damit sie nicht schwebt !


Startglied markieren

Schritt 2

Markieren Sie mit dem Filzstift ein beliebiges Schneidglied als Startglied.


Messfix an Kette angelegt Messfix am Schneidglied angelegt

Schritt 3

Legen Sie den Messfix-Halter an die Kettenverbindungen (Nieten) und den Markierer an die Hinterkante des Schneidgliedes an.


Einmessen des Referenzgliedes

Schritt 4

Schieben Sie den Markierer heraus, bis die Markiererkante bündig mit der hinteren (1) Ecke der Schneidkante ist. Ist die vordere Schneidkantenecke (2) unter Berücksichtigung von Verschleiß oder Beschädigungen kürzer als die hintere (1) Schneidkantenecke, so ist diese Verschleißmarke stattdessen einzumessen. Fixieren Sie diese Einstellung mit der Rändelschraube.


Schritt 5

Messen Sie alle weiteren linken und (durch Drehen des Markierers um 180Grad) rechten Schneidglieder nach. Sollte eine kürzere Verschleißmarke oder Schneidkante folgen, so korrigieren Sie die fixierte Markierereinstellung entsprechend. Fahren Sie fort, bis Sie wieder beim ersten - markierten - Startglied sind.
Sie haben jetzt die kürzeste Referenzeinstellung für alle Schneidglieder ermittelt.


zu entfernende Fläche markieren markiertes Schneidglied

Schritt 6

Gehen Sie jetzt alle Schneidglieder nochmals durch und markieren Sie dabei mit dem Filzstift die vorstehende zu entfernende Schneidgliederfläche.


Schärfen manuell

Schritt 7

Manuelles Schärfen:

Lösen Sie die Kettenbremse aus.
Setzen Sie die Rundfeile an und entfernen Sie durch gleichmäßige, schiebende Feilenbewegungen in Spitzenrichtung die aufgebrachte Markierung. Bearbeiten Sie z.B. zuerst alle linken Glieder, drehen Sie dann die Säge und bearbeiten Sie die rechten Glieder.
Achten Sie darauf, die Feile waagrecht zu halten und nicht in die Kette - nach unten - hineinzufeilen. Drücken Sie GEGEN den Zahn.

Maschinelles Schärfen:

Nehmen Sie jetzt die Sägekette ab und entfernen Sie mit der Schärfmaschine die aufgebrachten Markierungen.


korrektes Auflegen zum Prüfen des Tiefenbegrenzers

Schritt 8

Überprüfen Sie die Tiefenbegrenzer.
Legen Sie hierzu die Unterseite des komplett herausgezogenen Markierers gem. Abbildung auf zwei aufeinanderfolgende Schneidglieder. Der Tiefenbegrenzer darf hierbei nicht in der Ausfräsung liegen, diese ist nur für die beiden Schneidzähne bestimmt!

prüfen, ob Markierer 'schaukelt'

Halten Sie den Markierer auf der einen Seite (1) und drücken Sie auf das andere Ende (2). Schaukelt der Markierer, ist der Tiefenbegrenzer zu hoch.

Einkürzen des Tiefenbegrenzers Abrunden des Tiefenbegrenzers

Feilen Sie mit der Flachfeile die Tiefenbegrenzer gem. Abbildung herunter. Führen Sie die Flachfeile so, dass die Seite ohne Feilenhieb zur Schneide zeigt. Sie verhindern dadurch, dass bei einer versehentlichen Berührung der Feile mit der Schneidkante diese beschädigt und stumpf wird.
Überprüfen Sie das Ergebnis durch wiederholtes Auflegen des Markierers. Der Tiefenbegrenzer hat die gewünschte Tiefe zum Schneidzahn, wenn der Markierer an allen drei Punkten 1. Schneidzahn - Tiefenbegrenzer - 2. Schneidzahn aufliegt und dadurch nicht mehr schaukelt.
Runden Sie die Vorderkante an den Tiefenbegrenzern etwas ab.


Bitte beachten Sie auch unsere ­Allgemeine Hinweise zum Schärfen der Sägekette!

Images from pixabay.com Website made by Marvin Baral